Kompetenzfelder

Können hat viele Varianten. Nachfolgend ein Grundriss unserer Kompetenzen, die wir gerne angepasst bei Ihnen zum Einsatz bringen.

Screening

Screenings der Geschäftstätigkeit

Ihr Business  definiert die grundlegenden Anforderungen an Ihre IT. Im ersten Schritt beleuchten wir diese. So wird das Alter der Technik, die Systemstruktur, das Netzwerk (Verkabelung), die Aktualität der Lizenzen Überprüft. Ferner beleuchten wir sicherheitsrelevante Punkte, wie zum Beispiel Firewall oder auch das Thema Datensicherung. Wir arbeiten grundsätzlich ein ITIL-konform und orientieren an den dort definierten Prozessen.

Geschäfts- & Kundenanalyse

Analyse der kundenspezifischen Geschäftsprozesse und Kunden Anforderungen

Im nächsten Schritt werden die spezifischen Anforderungen an Ihre Geschäftsprozesse und Ihre Anforderungen analysiert. Dabei spielt die von Ihnen eingesetzten Software eine übergeordnete Rolle, da die Hersteller an die Systeme spezielle Anforderungen definieren.

Service Level Agreement

Standardisierung von Geschäftsprozessen und Festlegung von SLAs

Standardisierte Geschäftsprozesse helfen Arbeitswege direkt und kosteneffizient zu gestalten. Unser Service Modell sieht vor eingehende Bedarfsmeldung oder Anforderungen nach Priorität zu bearbeiten, so dass im Notfall sofort und unkompliziert geholfen werden kann.

Empfehlung Servicemodell

Empfehlung des Servicemodels(Direkt, indirekt oder hybrid)

Je nach Geschäftstätigkeit ihres Unternehmens sprechen wir eine Empfehlung aus, ob der Support direkt (vor Ort), indirekt (über unser Remote Data Center) oder hybrid (eine Kombination aus direkt und indirekt) sinnvoll ist.

Technische Evaluierung

Technische Evaluierung

Bei der Festigung Ihres technischen Bedarfs legen wir einen Zeitraum von fünf Jahren zugrunde. Wir bieten Ihnen herstellerunabhängig die Hardware und Software an, die für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist. Das muss nicht immer die kostengünstigste Lösung sein da wir sehr viel Wert auf hohe Qualität, besonders der Geräte legen. Hier spielt auch der nachgelagerte der Support von den Herstellern eine Rolle.

Kostenmanagement

Kosten Management

Wir  empfehlen grundsätzlich neue Hardware mit einer Wartungslaufzeit von fünf Jahren auszustatten. Dadurch erreicht man eine Kalkulationssicherheit in den ersten fünf Jahren nach Anschaffung.
Sollte es erforderlich sein unterstützen wir Sie, einen geeigneten Leasing-Partner zu finden oder eine Finanzierung durch eine Bank zu organisieren.

Projektphase

Projektphase

Nach Auftragserteilung wird eine mit Ihnen abgestimmte Projektlaufzeit definiert und ein Projektplanung erstellt. Je nach Projektumfang werden die einzelnen Projektschritte in Phasen abgearbeitet.

Staffing

Staffing

Eine konkrete Personalplanung ist unerlässlich. Diese muss koordiniert werden mit den Lieferanten, Softwarehäusern oder auch Telekommunikationsfirmen.

Überleitung in Regelbetrieb

Überleitung in den Regelbetrieb (direkt, indirekt oder hybrid)

Je nach Projektgröße empfehlen wir eine unterstützte Überleitung in den Regelbetrieb durch unser Serviceteam. Der Umfang wird während des Projektes definiert.

Effektive IT

Effektive IT

Nach Abschluss der Überleitungsphase ist die IT an den Betreuer übergeben und alle relevanten Punkte sind dokumentiert.

Optimierung & Justierung

Optimierung-und Justierungsphase (konstanter Prozess)

Jedes Unternehmen entwickelt sich. Daher ist es in regelmäßigen Abständen sinnvoll die IT erneut zu überprüfen, weiter zu entwickeln; an aktuelle Entwicklungen anzupassen.